Das Multicarforum nutzt Cookies
Das Multicarforum (MCF) verwendet Cookies, um Deine Login-Informationen zu speichern wenn Du registriert bist und Deinen letzten Besuch wenn Du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf Deinem Computer gespeichert sind. Die von MCF gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen in keinster Weise ein Sicherheitsrisiko dar. Cookies von MCF speichern auch die spezifischen Themen, die Du gelesen hast und wann Du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob Du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst. Um alle Cookies von MCF zu löschen (Grundeinstellung herstellen) bitte hier klicken. Nachstehend die Auflistung der bei MCF verwendeten Cookies sowie deren Bedeutung.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M 25, mit Last Rückwärtsfahren
#1
Guten Abend Kleinlasten Gemeinde,  Huh

Mein Huckelduck der Walther will nicht so, wenn es rückwärts gehen soll.
Nun gut, frei nach dem Motto......

„ Vorwärts immer, Rückwärts nimmer ”...... Wink

Mein Problem

Wenn ich mit Last fahre, die ich im Augenblick oben habe ( ca 1t für den privaten
Winterdienst ), springt der Rückwärtsgang in letzter Zeit immer raus.
Das knallt dermaßen, dass es mir weh tut.

Wenn ich aber den Schalthebel festhalte, sprich Gegendruck ausübe,
dann ist er wieder der Alte ohne Macken.

Der hübsche Junge war erst in der Werkstatt ( Tüv e.t.c ). 

Kann man da mit wenigen Handgriffen alleine was regeln ?

Muss „ Walther ” sonnst wieder aufladen lassen und in die Werstatt fahren lassen,
die ca. 30 km entfernt ist.

Danke an Euch im Voraus, Beste Grüße und allzeit Gute Fahrt.
Der Welti.
Zitieren
#2
Moin,

Ganz wichtig! Nicht weiter rückwärts fahren bis es untersucht wurde.
Sonst kann mehr kaputt gehen als jetzt.
Wenn du Glück hast, ist nur das Schaltrad einzustellen. Wenn das Problem schon länger da ist und der Gang mehrfach raus gesprungen ist, sind wahrscheinlich die Zahnräder für den Rückwärtsgang hin.
Getriebedeckel oben abbauen und nachsehen. Guck mit der SuFu nach der Anleitung zum Einstellen.

Viele Grüße
André
"Der ist ja niedlich“ ist kein Kompliment für einen MulticarBig Grin
Zitieren
#3
Hallo,

sicherheitshalber noch checken, ob der Schalthebel nicht an die Schalthebelkonsole (oben der Winkel mit dem großen runden Loch) beim Einlegen des Ganges anschlägt und somit der Gang vielleicht gar nicht erst richtig eingelegt werden kann. Verschlissenes Zahnrad am Rückwärtsgang eher ungewöhnlich? So viel rückwärts fährt man ja nicht oder Cool ?

viel Erfolg Holger
Mit dem Wissen von heute, hätte ich gestern ganz andere Fehler gemacht.
Zitieren
#4
(02.03.2019, 09:04)Multiandré schrieb: Moin,

Ganz wichtig! Nicht weiter rückwärts fahren bis es untersucht wurde.
Sonst kann mehr kaputt gehen als jetzt.
.......
Viele Grüße
André

(02.03.2019, 09:19)Aviaterix schrieb: ... Verschlissenes Zahnrad am Rückwärtsgang eher ungewöhnlich?...
viel Erfolg Holger

Moin,

ich muß Andre & Hiolger Recht geben.

@Weltenbummler, so wie es aussieht wird das Zahnrad für den Rückwärtsgang nicht richtig eingelegt.
Bitte Getriebe öffnen und Umkehrzahnrad des Rückwärtsgang kontrollieren .... geht wohl häufiger kaputt.
Auf der Suche nach Ersatzgetriebe bin ich auf mehrere getriebe gestossen mit gleichem Defekt.

Ich hab meinen M25 auch so gekauft und hatte nach einigen mißglückten Rückwärtsfahrten den Rückwärtsgang komplett geschrottet.
Ich habe mir dann ein gebrauchtes Getriebe gekauft,
- den Getriebedeckel abgeschraubt
- den Rückwärtsgang bzw. das Zahnrad soweit nach hinten geschoben wie es geht
- den Schalter für den Rückfahrscheinwerfer so knapp eingestellt wie`s geht
- Getriebedeckel aufgesetzt und verschraubt
- Schaltgestänge so eingestellt das der Schalthebel bei eingelegtem Rückwärtsgang nicht an der Schaltkulisse anliegt
- alle anderen Gänge kontrolliert ob der Schalthebel auch hier nirgends anliegt -> Feinkorrekturen
- Rückwärtsgang erneut kontrolliert ob Schalthebel frei und Rückfahrscheinwerfer geht

Seitdem auch keinerlei Probleme mehr, weder mit Rückwärtsgang noch mit den anderen Gängen.
Im Dunkeln sehe ich auch bei eingelegtem Rückwärtsgang am Rückfahrscheinwerfer schön ob der Gang richtig drin ist  Wink
Zur Zusätzlichen Kontrolle habe ich schon überlegt eine Kontrollleuchte im Cockpit zu installieren der parallel zum Rückfahrscheinwerfer angeklemmt wird.
Grüße aus dem Vorharz
Rudi

Multicar M25 -> bewährte DDR-Fahrzeugtechnik
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by | © 2002-2019 MyBB Group | Version:
Deutsche Übersetzung: MyBB Germany
Theme by: Tomdickharry & Vintagedaddyo