Das Multicarforum nutzt Cookies
Das Multicarforum (MCF) verwendet Cookies, um Deine Login-Informationen zu speichern wenn Du registriert bist und Deinen letzten Besuch wenn Du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf Deinem Computer gespeichert sind. Die von MCF gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen in keinster Weise ein Sicherheitsrisiko dar. Cookies von MCF speichern auch die spezifischen Themen, die Du gelesen hast und wann Du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob Du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst. Um alle Cookies von MCF zu löschen (Grundeinstellung herstellen) bitte hier klicken. Nachstehend die Auflistung der bei MCF verwendeten Cookies sowie deren Bedeutung.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Start Problem vw motor
#1
Sad 
Hallo,

Vorweg eine kleine Erläuterung warum ich mich nicht vorgestellt hab, ich war bereits im forum angemeldet, konnte aber nich nicht mehr auf meinen Account (Heinrich 6883) zugreifen, so das ich einen neuen gemacht haben.

Hier kann man die vorgeschichte meines Problems nachlesen https://multicarforum.de/showthread.php?tid=4980

Nun zu meinen Problem, ich hab nun zu Beginn des Jahres einen 1y Motor gekauft und vom alten Motor die benötigten Teile umgebaut um ihn einzusetzen, funktionierte soweit recht reibungslos.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit masseproblemen sprang er ohne grosses orgeln an, nach einer woche Standzeit, wollten wir ihn beim kumpel aus der Werkstatt holen. Leider wollte er da nicht starten bzw ich musste orgeln, als wenn kein diesel da wäre, als er dann endlich zuckte, klackte der Anlasser nur noch (wahrscheinlich wieder masse)
Also haben wir ihn angezogen, er sprang dann auch nach 2m an und lief ohne Probleme.
Ums nochmal kurz zusammen zufassen, woran könnte es liegen das gefühlt kein diesel da ist? 
Mit dem alten hatte ich die gleichen Problem, da waren aber auch blasen in der Leitung, wir hatten darauf hin schon alle dichtungen von verschraubungen und die Leitungen getauscht.

PS ich bitte Rechtschreibfehler zu missachten irgendwie spielt meine autokorrektur im forum verrückt.

Gruss Hendrik
Zitieren
#2
Hallo Hendrik,


das hört sich nach einer undichtigkeit in der Dieselleitung an. Überprüfe die Leckölleitung und den Stopfen an der Einspritzdüsen. Hast du die Einspritzpumpe vom alten Motor übernommen? die werden auch mal undicht, sodass die bei Standzeit Luft ziehen. Es kann aber auch in der Zufuhr liegen, sprich Filter oder Leitung. 

Gruß
Lukas
Zitieren
#3
Hallo,

Vielen Dank für deine Antwort. Esp ist die vom 1y, da ich sie nicht umbauen wollte.

Leitung vom tank zum filter ist die alte, Filter ist dicht, Schlauch zur esp neu und keine Luft drin( war an der alten so, durch Schlauch wechsel behoben)
Dichtungen vom anschluss neu
Kannst ja nur noch an den Verteiler Leitungen liegen.

Nebenbei noch ne andere frage die esp ist mit nen ksb ausgestattet ( echoke) weiss jemand wie man den anschließt?

Gruß
Zitieren
#4
(23.02.2019, 08:48)HR2 schrieb: ...Leider wollte er da nicht starten bzw ich musste orgeln, als wenn kein diesel da wäre, als er dann endlich zuckte, klackte der Anlasser nur noch (wahrscheinlich wieder masse)
Also haben wir ihn angezogen, er sprang dann auch nach 2m an und lief ohne Probleme.
.....

Gruss Hendrik

Hallo Hendrik,

orgeln muß nicht zwangsläufig mit Mangel an Treibstoff zusammen hängen.
Deiner Beschreibung nach -er sprang dann auch nach 2m an und lief ohne Probleme- liegt es eher auf der elektrischen Seite.
Hätte der Motor keinen Sprit gehabt, wäre er nicht schon nach 2 Metern angesprungen und wäre auch nicht gleich rund gelaufen. Normal hätte der Motor dann stottern müssen, Luftblasen in der Leitung. ...

Meine Vermutung ist ein extremer Massefehler, defekter/schwacher Anlasser oder Akku mit ungenügender Kapazität(zu klein oder alt und verbraucht).

Mein M25 springt seit Einbau eines 4 PS-Getriebeanlassers an als sei es ein neuer Motor.
Irgendwie hatte der originale 3 PS-Anlasser es nicht mehr hinbekommen die benötigte Drehzahl zu schaffen. Beim Zerlegen des Magnetschalters fiel mir dann auch ein gebrochenes Bakelitgehäuse auf und stark abgebrannte Kupferkontakte .....
Ich habe vorher auch auf der Treibstoffseite angefangen, neue Leitungen, neues Rückschlagventil etc.
Dann neue Glühkerzen, neue Kabel für`s Vorglühen .... alles nur mit mässigem Erfolg.

Probier doch folgendes:
1. Ohne vorher zu orgeln, ohne Startversuch ... Zündung an, vorglühen und anschleppen.
Springt er dann sofort an -> Problem auf der Elektrikseite.
Bitte für folgende Versuche Motor sofort abstellen.
2. Versuch: Mit entsprechend großer Batterie überbrücken, und zwar Masse direkt an Anlassergehäuse oder Motor/Getriebe, Pluspol direkt an Anlasser +.
Spingt er sofort an: Batterie platt, springt er nur zögerlich an: Masseproblem
3. Bei Masseproblem: Überbrückungskabel direkt von Batterie - auf Gehäuse vom Anlasser legen.
Jetzt müßte der Motor dann auch sofort starten.
Grüße aus dem Vorharz
Rudi

Multicar M25 -> bewährte DDR-Fahrzeugtechnik
Zitieren
#5
Hallo Rudi,

Ich hab ganz  vergessen zu erwähnen das er nachm orgeln kommen wollte, ich hab dann kurz ausgemacht und wollte neu versuchen, darauf hin war die Batterie denke ich platt, und reichte nicht zum Starten, Starthilfe brachte auch nichts befürchte aber die Batterie war zu schwach, darum der anschlepp Versuch.

Ne zweite grosse Batterie lädt gerade, kann ich morgen erst testen.

Plus der Batterie liegt direkt am Anlasser, das mit der Masse hab ich auch schon überlegt und werde die wohl auch direkt hinlegen, muss nur nen längeres Kabel finden

Ach, der Anlasser ist neu bzw 1-1,5jahre alt, ok is nen günstiger, hat schon bei uns angefragt aber die Werkstatt verlangt 180,- das find ich sher derb.

Werde morgen mal deine Tipps umsetzen und mich dann nochmal melden.
Gruß
Zitieren
#6
Hallo Hendrik,

wenn Du beim alten dieselben Schwierigkeiten hattest und die ESP umgebaut wurde, könnte es am elektromagnetischen Kraftstoffventil liegen. Da der VW- Motor per Zündschlüssel gestartet und abgestellt wird, hat er ein elektrisches Magnetventil. Das Ding sitzt auf der ESP oben hinten. Es ist das einzige Teil mit Kabel. Bei "Zündung" muss das Ventil deutlich hörbar klacken.

Grüße
Jürgen
Zitieren
#7
Hallo Jürgen,

Der gedanke das es an dem ventil liegen könnte, kam mir auch schon, die esp wurde aber nicht getauscht, ich denke auch nicht das zweimal das gleiche Bauteil defekt ist, abr vielleicht ist es das kabel, weisst du zufällig wie das geschaltet wird?

 Leider gestaltet sich ne kabelsuche an sich als schwierig, da die Elektrik sehr verwurschtelt ist (kabelfarben vertauscht oder gänzlich andere) versuche da zwar Stück für Stück grund rein zu bekommen, ist aber mühsig ohne ordentlichen schaltplan und wenn jedes Kabel erst nachverfolgt werden muss.

Gruss
Zitieren
#8
Sad 
Gruss in die runde,

Nach einem Monat hab ichs nun endlich einrichten können den multi zu holen, Masseproblem könnte behoben werden, lag direkt am Batteriepol bzw Klemme  Huh Rolleyes
Das ewige genuddle auch, er glüht nicht, Relais klackt zwar und leuchte geht auch aber das wars, offensichtlich kein Stromfluss, ne Brücke konnt dann fürs erste Abhilfe schaffen und er sprang prompt an, muss mir mal nen multimeter besorgen, meins is defekt (jaja sacht nüscht Cry ), dann mess ich mal durch woran es liegt.

So das wars erstmal, ich bedank mich an dieser stelle für die Hilfe

Gruß Hendrik
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by | © 2002-2019 MyBB Group | Version:
Deutsche Übersetzung: MyBB Germany
Theme by: Tomdickharry & Vintagedaddyo