Das Multicarforum nutzt Cookies
Das Multicarforum (MCF) verwendet Cookies, um Deine Login-Informationen zu speichern wenn Du registriert bist und Deinen letzten Besuch wenn Du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf Deinem Computer gespeichert sind. Die von MCF gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen in keinster Weise ein Sicherheitsrisiko dar. Cookies von MCF speichern auch die spezifischen Themen, die Du gelesen hast und wann Du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob Du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst. Um alle Cookies von MCF zu löschen (Grundeinstellung herstellen) bitte hier klicken. Nachstehend die Auflistung der bei MCF verwendeten Cookies sowie deren Bedeutung.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hydraulik für ladekran
#1
Hallo Forum ,

mich beschäftigt schon einige zeit das Thema kran am multicar...es wurde hier ja schon einiges vorgestellt .

nun hab ich nägel mit köpfe gemacht und mir ein Ladekran bestellt .

möchte den als heckkran anbauen , mit so ner art schnellverschluß .

da mein 26 iger aber nur die normale kipperhydraulik hat muß ich da wohl was basteln . hab da aber nicht so den plan .

ich wollte ein 2-3 wegeventil vor den kipperstempel einbinden und eine rücklaufleitung zum tank legen .
der kran hat einen eigenen steuerblock .

laut Betriebsanleitung vom multi sollte sich der Joystick in der Mittelstellung nach links betätigen lassen - für Dauerbetrieb - geht bei mir aber nicht ! ?

werde natürlich auch ein paar bilder vom anbau hier einstellen .


beste grüße
Zitieren
#2
Hallo Jens

Darf ich mal Fragen, was für einen Kran Du Dir Bestellt hast und wo?

Gruß Ronny S.
M2510L & M25L 85  auf Ballonis :-)
[Bild: ctk2d63orem53fce2.jpg]
Zitieren
#3
Hallo, Jens.

Ich habe seit einer Woche einen Ladekran am M 25, aber hinter dem Fahrerhaus. Ich hatte auch diese Vorstellung vom Hydraulikanschluss. Darauf meinte der Landmaschinenschlosser meines Vertrauens, er würde es lieber ordentlich machen...

Das sieht jetzt so aus, dass nach der der Hydraulikpumpe ein Zweiwegehahn kommt. Nach der einen Seite geht es - wie vorher - weiter zur Kippersteuerung im Führerhaus, nach der anderen zum Ladekran. Vom Ladekran ist der Rücklauf mittels T-Stück kurz vor dem Hydrauliktank eingebunden. Das funktioniert gut.

Ansonsten müsste man ja erst den Zweiwegehahn betätigen und dann wieder ins Führerhaus gehen, den Kipper ansteuern, dann wieder raus, den Kran bedienen... (und das alles nur, um zwei oder drei Meter Hydraulikleitung einzusparen?).

Wenn dein Kran eine eigene Steuerung hat, dann dürfte er auch eigene Rückschlagventile haben.

LG, Daniel
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren ...
Zitieren
#4
Hi nochmal.

Was das Thema Heckkran angeht, lies mal den Beitrag "Jürgen du alter Kranführer". Das dürfte viele Fragen beantworten.

LG, Daniel.
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren ...
Zitieren
#5
Hallo,

@ Daniel

ja da hast vollkommen recht , das wird ich so machen ! damit hab ich auch gleich das Problem mit dem joystik gelöst...

besten dank...

der kran ist ein forstkran mit einem 3,8 m ausleger...1-2-3 meins


mfg.
Zitieren
#6
Hallo
Wenn Du einen Dreiwegehahn verwendest, was ich pers. beim M26 nicht machen würde, muß der in die Rücklaufleitung des ersten Blockes.
Denn ohne Funktion, ist der erste Block immer auf mit vollem Druck auf Durchlauf geschalten.
Das Funktioniert, aber nur, wenn der Block vom Kran ein eigenes Überströmventil und eine Druck und Tankleitung besitzt.

Ich pers. würde einen erweiterten elektromechanischen Block verwenden, denn wenn man etwas baut, sollte man das schon kpl. richtig umsetzen.
Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Zitieren
#7
frohes neues jahr wünsch ich ,

@ jens m.

oh nee einen neuen oder anderen block ist geldmäßig nicht drin...der kran hat ganz schön reingehauen ...

jetzt muß ich nochmal nachfragen...ich soll beide Leitungen vom kran im Rücklauf einbinden ? ? ? Huh

beste grüße
Zitieren
#8
Hallo
Nein nicht beide Leitungen.
In der Regel wird die Tankleitung des ersten Ventiles oder Blockes weiter als Druckleitung geführt, das hat den Vorteil, das Du beide Funktionen ohne irgendwelche Hähne umzustellen nutzen kannst.
Da entweder der erste Block beim Kippen den Kreislauf schließt, oder eben der Zweite Block bei Arbeiten mit dem Kran.
Bedenke aber , das wenn der Kran nicht Montiert ist die Tankleitung frei sein muß.
Am Besten verwendest Du Schläuche mit Schnellkupplungen, die Du mit dem Kran verbindest, oder ohne Kran, direkt als Tankleitung koppelst.
Natürlich, kannst Du auch die Druckleitung teilen und für den Kran verwenden. Aber dazu mußt Du den Block sperren, da er in Ruhestellung ja ständig auf Durchlauf geschaltet ist.

Im Grunde ist das alles recht simpel, wenn man mit etwas Logik an de Sache ran geht.
Der Meister wollte es nicht glauben" ich kann auch mit dem Hammer schrauben" Angel
Zitieren
#9
Mich würd mal interresieren was du für den kran bei 3 2 1 bezahlt hast .
Zitieren
#10
hi ,

@ jens m

ok danke chef...haste mal wieder schön beschrieben . jetzt habe ich eine Vorstellung .

mfg.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by | © 2002-2019 MyBB Group | Version:
Deutsche Übersetzung: MyBB Germany
Theme by: Tomdickharry & Vintagedaddyo